Die Kampagnen-Matrix als Methode

von The Relevent | Jun 30, 2016

Wir haben uns geärgert. Oft ein wunderbarer Motor – der Ärger. In diesem Fall hat er tatsächlich etwas hervorgebracht, von dem wir auch nach Jahren in der Beratung profitieren: die Kommunikations-Matrix oder Kampagnen-Matrix.

Die Kampagnen-Matrix hat 4 Dimensionen
horizontal:

  • kurzfristige Kommunikation
  • langfristige/nachhaltige Kommunikation

vertikal:

  • Monolog
  • Dialog



kommunikations-matrix-schwarz-weiss

In den Quadranten ergeben sich 3 Hauptbereiche:

1. kurzfristige Kommunikation und monologisch (unten links) ist die Aufmerksamkeit (Awareness)
    • Alle die ATL-Massnahmen (Inserate, TV, Plakate)
    • Digitale Werbung wie Banner, SEA, Facebook Ads

 2. mittelfristige Kommunikation und zum Teil dialogisch (mitte, mitte) ist Engagement

Wettbewerbe
    • Umfragen / Polls
    • Likes und Ratings

 3. nachhaltige Kommunikation und dialogisch (oben rechts) ist die Beziehung (Relationship)

    • Communities
    • Foren
    • Blogger Relations mit Influencern

Die Matrix erlaubt folgende Aussagen:

  • Wo investiere ich aktuell mein Geld und stimmt das mit der Strategie überein?
    Zum Beispiel wollte ein Unternehmen der „beloved brand for entertainment“ sein und hat ausschliesslich in kurzfristige monologische Kommunikation investiert. Da war schnell klar, warum an „beloved“, also Beziehung gearbeitet und investiert werden muss. Daraus wurden Massnahmen abgeleitet, die in die beiden Bereiche Engagement und Beziehung eingezahlt haben, um bei einem nächsten Check hier Resultate vorweisen zu können.
  • Sind die Massnahmen miteinander verbunden oder verbindbar?
    Hier wird sichtbar, ob die vielen Massnahmen, die man umsetzt, einen Hebel nutzen, indem sie miteinander vernetzt sind. Das fängt schon bei der einafchen Nennung einer Handlungsaufforderung mit Webadresse am Ende eines TV Spots an oder geht hin zur Sichtbarmachung eines User-Journeys zu einer gewünschten Konversion. Zum Beispiel von der Messe, zum Newsletter zum Leadkontakt.
  • Grundsätzlich mal raus aus dem Excel und hin zu WOW das machen wir alles?
    Hier ist die Chance, dass man bestehendes auch einmal kritisch hinterfragt, ob es das denn so noch braucht, wenn es zum Beispiel so gar nicht verbindbar ist mit anderen Massnahmen. Oder man kann sich einfach mal erfreuen wie fleissig man Kommunikation betreibt (Reality Check).
  • Man kann die Kommunikations-Matrix für Kundenkommunikation genauso nutzen wir für interne Kommunikation oder Partner-Kommunikation (B2B). Auch hier zeigt sie auf, ob man monologisch über Produktneuheiten informiert, Firmenneuheiten verteilt, oder was man für eine aktive Anteilnahme an Themen oder Produkten durch Mitarbeiter oder Partner konkret tut.

 

flo1-1

“Probiere es einmal mit Deinen Massnahmen aus. Es ist ein wunderbares Erlebnis diese Klarheit zu erfahren. Die Kampagnen-Matrix ist vielfach erprobt und leistet immer wieder einen wegweisenden Beitrag zu Massnahmenentscheide, Vernetzung oder Beziehungsführung.”

Florian Wieser

Founder & Partner , The Relevent Collective AG

 


 

 
 

 
 

Die besten Artikel nicht verpassen: Newsletter abonnieren

 


 

Hast du einen Input, Ergänzungen oder Kritik? Hier ist der Platz dafür:

Letzte Beiträge

Kategorien