Die Teilzeitfalle

von Lora Sommer | Sep 16, 2016

Die neuesten Zahlen vom Bundesamt für Statistik sind da. Was sie aussagen, ist leider aber nicht so neu, wie wir uns das wünschen würden. Mütter die den Haushalt mit einem Partner und Kind(ern) zwischen null und vierundzwanzig Jahren teilen, arbeiten rund 60% im Teilzeitpensum. 27,3% der Mütter mit Kind(ern) unter sechs Jahren bleiben ganz zuhause.

Die Unternehmensberatung Boston Consulting Group (BCG) hat kürzlich eine Studie “Steinzeit Teilzeit – der ungenutzte Talentpool der Schweiz” erhoben. Dazu befragte sie vierundzwanzig kotierte Unternehmen mit Schweizer Sitz sowie 135 Akademikerinnen.

Insgesamt haben 50‘000 Hausfrauen in der Schweiz eine Hochschule oder eine höhere Berufsausbildung absolviert, deren Ausbildung den Staat 5,75 Milliarden gekostet hat. Gut ausgebildete Mütter finden wegen veralteter Arbeitsmodelle nur schwer einen Job. Mütter die im Teilzeitpensum arbeiten, geraten häufig in eine Art Teilzeitfalle, aus der sie nur sehr schwer wieder herausfinden. Fach- und Führungsverantwortung gibt es in der Regel erst ab 50% Pensen. Und so bleiben zu viele Frauen in Teilzeitpensen hängen für die sie überqualifiziert sind.

Politiker werden nicht müde zu betonen, wie wichtig es ist, dass Unternehmen auf gut qualifizierte Frauen setzen und mehr Teilzeitstellen anbieten für Frauen und für Männer, aber so richtig passieren will es trotzdem nicht. Woran liegts? Schwangere Frauen werden aus falscher Rücksicht frühzeitig aus Projekten ausgeschlossen, dies erschwert ihnen einen reibungslosen Wiedereinstieg. In der Wirtschaft herrscht zurzeit der Machterhalt der Babyboomer vor. Dieser Machterhalt verunmöglicht neue Organisationsformen, die wiederum erst echte Jobangbote möglich machen – ein Teufelskreis. Nun liegt es an uns zu zeigen, dass es auch anders geht, denn die Situation geht uns alle an!

Wir haben unser eigenes Projekt im Bereich Frauen erschaffen – Mehr erfährst du unter: thepurpose.academy

Erwerbsquoten_Grafik-BFS-2016

 
 

 
 

Die besten Artikel nicht verpassen: Newsletter abonnieren

 


 

Hast du einen Input, Ergänzungen oder Kritik? Hier ist der Platz dafür:

Letzte Beiträge

Kategorien