Volvo – Art Session 2015 #yourideaofluxury

von The Relevent | Jan 23, 2016

Zur Ankündigung des neuen XC90 in der Schweiz unter dem Motto “Our Idea of Luxury” wurde vom 10-13. Juni die Volvo Art Session 2015 im Hauptbahnhof Zürich veranstaltet.

 

Wir wurden mit der digitalen Prepromotion dieses Events beauftragt. Mit 3 Monaten Vorlaufzeit, stellten wir eine Kampagne auf die Beine, die für Reichweite im Internet und User Generated Content auf höchstem Niveau sorgte.

Why not “your idea of luxury”? – dachten wir und luden Künstler ein, Ihre eigene Interpretation von Luxuriosität unter diesem Motto zu ver- wirklichen.

Dabei fand die Gestaltung der Kunstwerke, welche eingereicht werden sollten, gänzlich im Offline statt. Hand in Hand mit der Leadagentur und Volvo Cars Schweiz können wir uns immer noch über eine erfolgreiche Prepromotion der Volvo Art Session 2015 freuen.

 


giovanni

 

Die Zusammenarbeit mit The Relevent Collective war zu jedem Zeitpunkt inspirierend. Ich mag die menschliche Basis!

Giovanni Porcelli

Digital Marketing Manager, Volvo Car Switzerland AG


 

 

 

DIGITAL, RELEVANT, ERMUTIGEND

Zum ersten Mal nach vergangenen, erfolgreichen Konzepten, mischten wir die Karten für die Prepromotion der Volvo Art Session 2015 neu.

Wir entwickelten eine digitale Möglichkeit, hochgeladene Fotos zu einem Timelapse-Movie zusammen zu führen und als Videodatei zu veröffentlichen. Der User musste sein Kunstwerk allerdings offline auf Papier bringen und fotografisch seine Entstehung dokumentieren.

Für die organische Reichweite mit kleinerem Mediabudget war für das Gelingen die Qualität der Einreichungen relevant, welche durch die fordernde Journey gesichert wurde.

Die gesamte Idee entstand ca. 4 Monate vor der Volvo Art Session 2015. Ermutigen konnten wir die Volvo Car Schweiz AG, sich auf diese Kampagne mit dem Titel: „Your Idea of Luxury“, einzulassen. Schliesslich war diese Kampagne komplett vom gelieferten User Generated Content abhängig. #respect

 

 

Bildschirmfoto-2015-09-16-um-15.10.53

 

Bildschirmfoto-2015-09-16-um-15.12.20

 

#GENETZWERKT

#LEARNINGS

 

 

Die Prepromotion Kampagne zur Volvo Art Session 2015 brachte einige Erkenntnisse mit sich:

Die Hürde der Customer Journey hoch zu setzen um die Qualität zu sichern wirkte sich erhofft positiv aus. Doch waren die Spannungsmomente zum Teil sehr mühsam. Der Verlauf eines solchen Aufrufs ist immer ähnlich: Die Einreicher lassen sich meistens Zeit und reichen im letzten Moment ein. Das macht eine Kampagne, welche auf User Generated Content baut, sehr unberechenbar.

Oftwurde in dieser Zeit die Komplexität der Customer Journey bemängelt.

Die Reichweite in den sozialen Kanälen kann mittlerweile nicht mehr auf Mediabudgets, also bezahlte Reichweite, verzichten. Das konnten wir klar bei der erzielten, organischen Reichweite bemerken.

Trackinglinks, welche über Google Analytics ausgegeben werden, sind sehr lange. Ein Kürzen über Short-URLs fremder Dienste (tiny.cc, bit.ly) ist nicht empfohlen, da das verlinkte Ziel des Shortlinks nicht im Nachhinein verändert werden kann. Wir haben uns mittlerweile einen eigenen Shortener auf unserer Domain gebaut.

 


flo1

 

Ich mache viele Jahre User Generated Content Initiativen und es ist jedesmal verblüffend, was die User und Fans leisten. Die Qualität bestimmt die Attraktivität der Aufgabe und wo das Eingereichte stattfinden darf. Das ist mit einer Ausstellung im Hauptbahnhof natürlich super.

Florian Wieser

Founder & CEO, The Relevent Collective


 

 
 

 
 

Die besten Artikel nicht verpassen: Newsletter abonnieren

 


 

Hast du einen Input, Ergänzungen oder Kritik? Hier ist der Platz dafür:

Letzte Beiträge

Kategorien