Was schafft LEGO® Serious Play®?

von Florian Wieser | Apr 16, 2018
20160607_190932.jpg

Es gibt dieses LEGO® Serious Play® Gesicht.

Es sind diese glänzenden Augen der Erkenntnis und des Bewusstwerdens und dieser offene Ausdruck im Gesicht, die wir immer wieder erleben nach einem Workshop oder nur schon nach einem Schnupper-Event mit ersten Schritten. Besonders treffend finden wir den Ausdruck: “See the unseen” sei, was die Methode im Besonderen schafft. Ungesehenes zum Vorschein bringen, zur Diskussion stellen, nicht vergessen gehen lassen. Es ist dieses ungenutzte Potential, das man spürt und umgesetzt werden will. Eine gute Basis diese umzusetzen leistet LEGO® Serious Play®.

Wir durften bei Katrin Elster lernen. Eine der besten Trainerinnen und massgeblichen Mitprägerinnen von LEGO® Serious Play® und Inhaberin von strategicplay.de

 

Aus der Sammlung von Katrin, was die Methode schafft:

  • Entwicklung einer gemeinsamen Vision, Wertevorstellung und Leitsatz
  • Komplexität fassbar und umsetzbar machen
  • Co-creation eines neuen, klaren und gemeinsamen Verständnisses einer Marke, eines Produkts oder der Zukunft einer Organisation
  • (Re-)focus eines Teams oder einer Abteilung in einer Organisation
  • Entwicklung einer gemeinsamen Sprache oder Identität
  • Verbesserung des Teamworks – und zwar nachhaltig
  • Alle Menschen, die zusammen an der komplexen Herausforderung arbeiten, haben das grösstmögliche gemeinsame Wissen, um eine einzigartige und nachhaltige Lösung zu finden

Katrin hat einige essentielle Punkte zusammengetragen, denen wir uns gänzlich anschliessen:

 

Für wen eignet sichLEGO® Serious Play®?

Wenn Sie hier mit JA antworten können, dann ist LEGO® Serious Play® für Sie und ihr Team geeignet.

  • Wenn Sie einen Weg suchen, um Mitarbeiter zu befähigen und Herausforderung proaktiv und spielerisch zu meistern
  • Wenn Sie das Potential und Kreativität ihrer Mitarbeiter sichtbar machen wollen
  • Wenn Sie an die Fähigkeit ihrer Mitarbeiter glauben und mit ihrem Wissen und Erfahrung die Zukunft selber in die Hand zu nehmen
  • Wenn Sie an die Qualität einer Lösung glauben, die Ihr Team erarbeiten wird
  • Wenn Sie an das Prototyping einer Lösung glauben statt an die eine perfekte Lösung
  • Wenn Sie an Ownership ihrer Mitarbeiter glauben, das durch einen Co-creation Prozess erst ermöglicht wird und Sie und Ihr Unternehmen nachhaltig davon profitieren wird

 

Wann funktioniert LEGO® Serious Play® nicht?

Wenn Sie hier mit JA antworten, dann wird LEGO® Serious Play® für Sie und ihr Team nicht funktionieren

  • Wenn Sie den Prozess kontrollieren wollen
  • Ihre Mitarbeiter Ihre Agenda unterstützen sollen
  • Sie lieber einer Hierarchie folgen wollen und das auch von Ihren Mitarbeitern verlangen
  • Sie sofort eine detaillierte Lösung und einen Aktionsplan erwarten
  • Sie Ihr Team bespassen wollen, damit Sie Ihren bereits erstellten Plan unterstützen
  • Einfach einen lustigen LEGO Tag erleben wollen

 

In Wikipedia “geblättert”

LEGO Serious Play (LSP) ist ein moderierter Prozess, der die Vorzüge des Spiels und des Modellierens mit Legosteinenmit den Belangen der Geschäftswelt verbindet. LSP kann in Unternehmen, Teams und auch mit Einzelpersonen eingesetzt werden und soll neue Ideen fördern, die Kommunikation verbessern und Problemlösungen beschleunigen.

In LSP Workshops erarbeiten die Workshop-Teilnehmer zum Beispiel neue Geschäftsstrategien, sie entwickeln oder optimieren die Zusammenarbeit im Team, oder sie analysieren Krisensituationen und erarbeiten hierfür Lösungskonzepte. Die Moderation der Workshops erfolgt durch zertifizierte LSP-Moderatoren, die den LSP Prozess so steuern sollen, dass die Ziele des Workshops durch die Teilnehmer selbst erreicht werden.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Lego_Serious_Play

 

Heiliger Bimmbamm, ich will auch!

Hier erfährst du wo es LEGO® Serious Play® zu erleben gibt

 

 
 

 
 

Die besten Artikel nicht verpassen: Newsletter abonnieren

 


 

Hast du einen Input, Ergänzungen oder Kritik? Hier ist der Platz dafür:

Letzte Beiträge

Kategorien